Kopflose Aufregung um Ibrahim Miri
 
Wen wundert es in dieser Republik noch, dass ein soeben aus Bremen abgeschobener Krimineller plötzlich wieder in Bremen auftaucht!?
Ein nachweislich Krimineller sagte über sich selbst, dass er in seinem Heimatland mit dem „Tode“ bedroht wurde.
Jetzt möchte dieser „Herr“ sehr gerne unter dem rechtsstaatlichen Schutz der Bundesrepublik Deutschland und auf dessen Staatsgebiet, weiterleben.
Plötzlich wurde diesem Menschen klar, dass Deutschland ein lebenswertes Land ist oder wurde ihm klar, dass er mit seinen kriminellen Umtrieben hier weiter durchkommen wird? Herr Ibrahim Miri ist unter ehemals abgeschobenen Personen kein Einzelfall, welcher binnen weniger Tage wieder auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland auftaucht.
Wer nun darüber fachsimpelt wie dieses geschehen konnte der sollte vielleicht einmal über die Forderung AfD nachdenken, weshalb die Grenzen dieser Republik geschützt werden müssen. Seit Jahren fordert die AfD eine konsequente Grenzsicherung. Die illegale Einreise oder ein unerlaubter Aufenthalt im Bundesgebiet, sind keine Kavaliersdelikte und müssen von staatlicher Seite mit aller Härte der gültigen Gesetze verfolgt werden. Probleme lassen sich nicht einfach abschieben, wie der Fall Ibrahim Miri wieder einmal zeigt.



Peter Beck
MdBB
Landesvorsitzender
AfD Landesverband Bremen
Mobil: 017631601645
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!