In einer Presseerklärung nimmt der stellvertretende Bremer Landesvorsitzende Thomas Jürgewitz Stellung zu den widersprüchlichen Darstellungen in den Medien Stellung, daß es Verbindungen zwischer der AfD-Bremen und der Identitären Bewegung gibt

In einer Presseerklärung nimmt der stellvertretende Bremer Landesvorsitzende Thomas Jürgewitz Stellung zu den widersprüchlichen Darstellungen in den Medien Stellung, daß es Verbindungen zwischer der AfD-Bremen und der Identitären Bewegung gibt.
Thomas Jürgewitz stellt klar, daß es keine ihm bekannten Verbindungen des Bremer Landesverbandes zur IB gibt und bewertet die Berichte wie folgt:

Die Hatz gegen die Identitäre Bewegung: ein gebührenfinanzierter linker Journalist im Dienste der ANTIFA
Radio Bremen, früher sprachen einige von Radio Hanoi, bleibt sich seit Michael Geyer (wer erinnert sich nicht noch an die nicht auszuhaltenden politischen Beiträge bei Buten und Binnen in den 80ern und 90ern?) treu und hat nun den ehemaligen TAZ-Mann und selbsternannten AfD-Hasser und ANTIFA-Aktivisten Jan Oppel unter den gebührenbezahlten Medienverdrehern eingestellt. Ein neuer Geyer!?
Der legt gleich los, indem er seinen „Kampf gegen Rechts“ nun im GEZ-Sender fortsetzt und Verbindungen zwischen der AfD und der Identitären Bewegung mit stasiähnlichen Methoden der Überwachung und Ausspähung konstruiert.
Dieser Jan Oppel wäre in den 70ern aufgrund des Radikalenerlasses wohl nicht einmal Briefträger geworden, aber in der DDR als IM sicher erfolgreich gewesen – nun bezahlen wir ihn alle als „Qualitätsjournalisten“ unserer gleichgeschalteten Medien.
Nun denn,
dazu der stellvertretende AfD-Landesvorsitzende Thomas Jürgewitz:
Der neue Radio Bremen Reporter Jan Oppel, bisher beim Weserkurier und bei der TAZ als Kämpfer gegen die AfD an vorderster Front, nun im staatlichen Schoß der öffentlich-rechtlichen, wohl mit Pensionsanspruch, schlägt jetzt mit seinen Fans von AfD-Watch, einem ultralinksradikalen Internetportal, bei Buten und Binnen, dem Gebührensender, los. Er wittert Rechtsradikale, die mit der AfD zusammenarbeiten.
Er behauptet, die Identitäre Bewegung (IB) sei rechtsradikal und werde vom Verfassungsschutz (VS) beobachtet.
Dazu ist folgendes anzumerken:
Die IB macht mit intelligenten, witzigen, gewaltfreien Aktionen auf Mißstände in Deutschland aufmerksam – die allerdings den Gutmenschen mißfallen! Denn die IB will die deutsche Identität bewahren! Dabei kommt nichts und niemand zu Schaden!

Die linken Spinner und Schlägerhorden von den rot-grünen-Linksparteien hingegen, die Antifa- und G20-Terroristen, die alles Kleinschlagen, Autos anzünden, Polizisten militant z.B. mit Zwillen, Metallstangen oder Gehwegplatten angreifen, sprechen von einen „Scheißdeutschland, das verrecken soll“!
Mit dieser Einstellung kann man heute Bundestagsvizepräsidentin oder Minister werden!
Wer wird aber vom VS beobachtet? Die IB!
Und warum? Weil die IB für die Systemmedien und Gutmenschen zu intelligent ist,sie hat viele junge, kluge Köpfe, die man eigentlich selbst dringend braucht! Man kommt ihnen, diesen klugen Köpfen, sonst – ohne VS – nicht bei!
Und, weil der VS natürlich politisch bestimmt und beeinflußt wird, wie in jeder Diktatur und jeder Demokratie, wo Posten beim VS, bei Richtern und Staatsanwälten nach Parteibuch vergeben werden. In Bremen natürlich klimaneutral, aber gezielt rot-grün!
Wie in einer Diktatur soll hier der VS zur Bekämpfung des politischen Gegners in Bremen über den GEZ-Oppel instrumentalisiert werden. Der Druck der Oppel-Medien auf den Sozi-Innensenator Meurer wird schrittweise öffentlich erhöht!
Seit 1968 bekämpfen die Lichtgestalten der Mao- und Kommunismusjünger als Fischer, Trittin oder Claudia Roth getarnt den Staat, dieser finanziert ihnen und ihren radikalen Fußtruppen der Antifa, der Linksjugend, den Falken, der Grünen Jugend, Schwarzen Blocks usw. mit Steuermillionen deren Leben, das nennt sich dann Kampf gegen Rechts, meint aber tatsächlich: Deutschland abschaffen in einer dann (wovon?) befreiten Gesellschaft!

Warum wurden und werden diese Leute nicht vom VS beobachtet und die verfassungsfeindlichen Organisationen die allesamt zuletzt auf dem G20-Gipfel in Hamburg vertreten waren, verboten – warum existiert die Flora immer noch, warum unternimmt der Rechtsstaat nichts gegen die Zustände in der Rigaer Straße in Berlin, um nur wenige Beispiele linksradikaler, verfassungs-feindlicher Orte und Organisationen aufzuzählen?
Wo ist der steuerfinanzierte Kampf gegen Links, den Kommunismus, die Antifa, das den Staat gefährdende Gutmenschentum, die Schönfärber der Multi-Kulti-Völkerwanderung, die den Staat zerstören?
Diese werden nicht vom VS beobachtet, von Radio Bremen und den anderen Lückenmedien aber als Lichtgestalten im angeblich braunen Sumpf gepriesen, dafür deren Militanz und Terrorismus ausgeblendet.
Wenn die IB so agieren würde wie die ganzen linken Chaoten und Schlägertruppen, die den Staat letztlich nicht nur ablehnen sondern abschaffen wollen, wäre eine Beobachtung oder Bekämpfung der IB durch den VS verständlich und notwendig.
Heute ist diese staatszerstörende Gesinnung aber nur bei den o.g. linken Radikalen vorhanden, allein hier hätte Jan Oppel viel zu tun!
Tatsächlich verteidigt gerade die IB die Verfassung, wie sie von den Verfassungsvätern 1948/49 gedacht war! Für Deutschland als Nation und deren deutscher Bevölkerung!
Ach ja, die „Kommunistische Plattform“ einer Frau Wagenknecht wird seit Jahrzehnten vom VS beobachtet, als „offener extremistischer Zusammenschluß von Kommunisten in der Linkspartei“! Wird darauf bei jedem Fernsehauftritt der roten Sarah hingewiesen, daß diese bundesweit 1200 Verfassungsfeinde präsentiert, oder spielt das auch bei Herrn Oppel keine Rolle, weil auch er ein falsches Weltbild hat, als linksradikaler Journalist!

Käme er und seine artverwandten Schreiberlinge ihrer Aufgaben nach, müßten sie auch darauf hinweisen, das lt. Verfassungsschutzbericht von 2017 außer der „Kommunistischen Plattform“ weitere sechs Gruppierungen innerhalb der Partei Die Linke vom VS beobachtet werden! Eine beachtliche Leistung der SED-DDR-Partei die sich nun Die Linke nennt für die Demokratie, diese beachtliche Leistung findet aber sonderbarerweise keine Beachtung in den linken Medien! Komisch!
Warum? Gewerkschaften, Grüne und Sozis machen oft und gern mit diesen gemeinsame Sache, nicht nur auf dem G20-Gipfel des Straßenkampfes linker Terroristen! Der 1.Mai läßt grüßen!
Tatsache ist aber:
Innerhalb der AfD wird keine Gruppe vom VS beobachtet – und die IB gehört nicht zur AfD Herr Oppel!


Thomas Jürgewitz
stellvertretender Landesvorsitzender
AfD-Landesverband Bremen
AfD-Kreisvorsitzender KV-Bremerhaven
Gruppenvorsitzender AfD-Gruppe
der Stadtverordnetenversammlung Bremerhaven
Mitglied der Programmkommission der AfD
Mitglied im Presseklub Bremerhaven-Unterweser

Postfach 290152
27531 Bremerhaven

Tel 0160 8124816
0471 50 42 87 93

In dem Land in dem WIR gerne leben….

In dem Land in dem WIR gerne leben: Zahlen zur modernen Völkerwanderung: 10,6 Mio Ausländer lebten Ende 2017 in Deutschland! Syrer schon an 3. Stelle! Da fehlt nur noch der Familiennachwuchs zur Tabellenführung!

Aus der Meldung des statistischen Bundesamtes vom 12.4.18:

In Deutschland leben so viele Ausländer wie noch nie.
• Ende 2017 waren laut Statistischem Bundesamt rund 10,6 Millionen Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit erfasst.
• Die Zahl wuchs damit um 585.000 oder 5,8 Prozent im Vergleich zu 2016. Syrer stellen die drittgrößte Ausländergruppe.
• seit 2009 stieg der Ausländeranteil von 6.7 Mio. auf 10,6 Mio Personen !
• seit 1990 von 5,92 Mio verdoppelte er sich nahezu!
• von den 10,6 Mio Ausländern sind die Hälfte, 5,343 Mio EU-Ausländer, also Türken, Syrer, Afghanen, Iraker, Nordafrikaner usw.
In Deutschland leben so viele Ausländer wie noch nie. Ende 2017 waren rund 10,6 Millionen Personen mit ausschließlich ausländischer Staatsangehörigkeit erfasst, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag den 12.4.18 mitteilte. „Das ist ein Höchststand“, hieß es zu den Daten des Ausländerzentralregisters!

Dieses sei kurz interpretiert:

Das war der Höchststand bis Ende 2017! Tendenz weiter steigen:
Seit 2009 nimmt die Zahl der Ausländer kontinuierlich zu! Aber schon seit 1990 , also in 27 Jahren, hat sich der Ausländeranteil in Deutschland fast verdoppelt!

Im Schnitt der vergangenen zehn Jahre lag dieser Vermögenszuwachs „wertvoll wie Gold“ (Siegmar Gabriel, auf die sog. Flüchtlinge bezogen) bei 388.000 Personen pro Jahr!

Unter dem Zuwachs von rd. 4 Millionen Ausländern seit 2009 sind aber „nur“ 2,4 Millionen „EU-Binnenbürger“ wie Polen, Bulgaren und Rumänen!

Die anderen (1,5 Mio) sind sog. Flüchtlinge, wovon die insgesamt o.g. Syrer nunmehr die drittgrößte Gruppe nach Türken und Polen (867.000) unter den 10,6 Mio Ausländern bilden.

Der Familiennachzug der Syrer, der nach den bayrischen Landtagswahlen beginnen wird, bringt dann die Syrer auf Platz Eins der Bundesliga-Tabelle für Migration – dazu muß nur jeder Syrer zwei „Identitäre“ nachholen, aber bei Zweien wird es bei den obligatorischen syrischen Großfamilien nicht bleiben. Stellen wir uns also für die nächste Bundestagswahl dann schon einmal neben einer türkischen Erdogan-Deutsch-AKP auf eine „Damaskus-Union“ vor. Es folgen dann die Rechte des Südschleswigschen Wählerverbandes! Wetten das?

Da in Deutschland schon über 1,48 Mio Türken mit ausschließlich türkischem Paß leben, steht hier mit den 699.000 Syrern also die nächste große Völkerwanderernation an, wo es schon allein aufgrund der Größe der Personenzahl Probleme mit der Integration geben wird und schon vielfach gibt, wie allein unsere Erdogan-, PKK/Kurden- und Gülen-Türken uns täglich beweisen.

Wir sind gespannt auf die „Messerstecherstatistik“, die nun eingeführt werden soll!

Nicht berücksichtigt sind in der o.g. Statistik Personen mit einer doppelten Staatsangehörigkeit sowie Einwanderer mit deutschem Paß, es bleibt also nicht bei z.B. 1,5 Mio Türken, denn viele weitere, und dafür gibt es offensichtlich keine Statistik, haben einen Doppelpaß oder haben sich ganz „einbürgern“ lassen – man geht von 23% derer aus, die einen deutschen Paß mit Migrationshintergrund haben – auch wenn diese Zahl von 23% übertrieben scheint und bewußt von den Politikern der Altparteien und Medien nach dem Motto „Wir sind alle Migranten – wir sind alle Ausländer“ gesponnen werden! Multi-Kulti eben! Propaganda!

Rot-Grün-Schwarz-Gelb und den Medien mag es gefallen – uns NICHT !
Thomas Jürgewitz


Thomas Jürgewitz
Stellvertretender Landesvorsitzender LV-Bremen
Kreisvorsitzender KV-Bremerhaven
AfD-Gruppenvorsitzender StVV-Bremerhaven
Mitglied der Bundesprogrammkommission der AfD
Mitglied im Presseklub Bremerhaven

tel
0471 50428793
0160 8124816

Am 13. März 2018 hielt der Bremerhavener AfD-Kreisvorsitzende und stellvertretende Bremer Landesvorsitzende Thomas Jürgewitz die folgende Rede! Wenn Sarkasmus real wird:

 

Was ist los in Deutschland im März 2018?

Aufregung über die Syrienreise von AfD-Abgeordneten! Dürfen die das?

Nach Syrien, ins Kriegsgebiet – zu Assad!

Wir meinen, ja! Die AfD muß sich vor Ort ein Bild machen, ob z.B. wirklich Syrer fliehen müssen oder besser beim Aufbau ihres Landes helfen sollten.

Zu Assad dem Diktator, dem Demokratiefeind reisen?

Linke und Grüne sind zu Castro gefahren, Möllemann zu Arafat, Willi Brandt zu Honnecker – und F.J.Strauß auch – Schröder macht beste Geschäfte mit Putin – also warum diese Aufregung über die AfD-Kreuzfahrer? Weil die anderen ihren Einsatz verpaßt haben?

Was ist los in Deutschland im März 2018?

Die Kurden demonstrieren wieder gewaltsam und verhauen deutsche Polizisten – weil Erdogans Türken einen Vernichtungskrieg in Syrien führen! Völkerecht? Wo sind die Divisionen der Gutmenschen? So klein ist die Welt!

Und die Intellektuellen regen sich über den Schriftsteller Uwe Tellkamp auf, den Autor von „Der Turm“, einer DDR-Dissidentenstory, verfilmt, großes Kino, Tellkamp gehörte bisher zu den Gutmenschen!

Nun sagt er in Dresden, 95% aller Flüchtlinge sind keine, flüchten nur in die soziale Hängematte!

Shitstorm über Tellkamp, Schriftstellerverband, heute Radio Bremen, und morgen wahrscheinlich der Turm-Hauptdarsteller Jan Joseph Liefers – Uwe Tellkamp, komm zur AfD! Hier bist du richtig!

Die Tafeln in Deutschland, in Essen – und in Bremerhaven!

11.460 Personen werden durch die Bremerhavener Tafel betreut, bei 110.000 Einwohnern und 70 Jahren SPD-Herrschaft. Wenn das kein Erfolg der Sozis ist ?

Oder warum betreut die Bremerhavener Tafel der Obersozi und Chef der AWO-Bremerhaven Manfred Jabs? Weil es Wähler sind im sich selbst nährenden Sozialsystem! Wer schenkt, tut Gutes, auch wenn er es nicht bezahlt hat und hofft auf Dank! Darum schaffen die Sozis in Bremerhaven immer noch 30%!

Danke SPD für deine Selbstlosigkeit und die Armut in Bremerhaven!

Was ist los in Deutschland, war da noch was im März 2018?

Richtig, Kanzlerwahl, neue Regierung nach sechs Monaten! Doch noch!

Ergebnis : Merkel bleibt Herrscherin des Unrechts!

Und was sagt Angela dazu?

Wir haben versucht, die Antworten zu finden, die die Menschen bewegen.“ das ist Angela die 4. , Merkel 4.0 , besser Null-Null, die Toilettennummer! Oder Null Inhalt, Null Wirkung! Dann die Pastorentochter weiter:

Wir müssen viele Dinge neu denken, bis hin zum Steuer- und Sozialsystem. Natürlich nicht alles in dieser Legislaturperiode.“

Schock, Merkel macht uns fassungslos, sie denkt schon an eine 5. Amtszeit!

Merkel weiter:

Wenn noch eine Portion Freude dazukommen könnte, dann kann das eine gute Regierungsarbeit werden.“

Mit der Freunde ist das so eine Sache! Die hatten die Deutschen schon am 24. September 2017 verloren – und die GroKo abgewählt.

Was also, wenn keine Portion Freunde dazukommt? Nehmen sie dann alle Drogen? Experimente dazu gab es ja schon unter Merkel!

War sonst noch was in 12 Jahren Merkel?

Aber Regieren ist Selbstzweck, wie wir aus CDU- und SPD-Kreisen hören, denn Opposition ist Mist!

Es geht also weiter, mit der Grundsicherung für Parteikader!

Grundsicherung erhalten ja nicht nur viele Rentner, und auch Asylanten, die nie gearbeitet haben! Und eben Politiker!

Der gescheiterte Generalsekretär Tauber wird grundgesichert als Staatssekretär im Verteidigungsministerium, er hatte ja schon den „General“ im Namen, das qualifiziert!

Die Weinkönigin und gescheiterte Ministerpräsidentenkandidatin Klöckner wird Landwirtschaftsministerin, ein Prost dem Pfälzer Landwein,

und der abgebrochene Student Enak Ferlemann mit auch schon 54 Jahren aus Cuxhaven bleibt Staatssekretär – um nur wenige Beispiele zu nennen!

Übertroffen wird das nur von der Sterbehilfe für Horst Seehofer! Tot in Bayern, wiederbelebt in Berlin – als Heimatminister! Nur im Grabe wird der Krumme gerade!

Heimat – galt für Deutsche bis vor kurzem als abgeschafft, es war schon ein Ausdruck von ewig Gestrigen, fast verfassungsfeindlich. Für Gutmenschen und Migranten wurde Heimat durch den Begriff Asyl ersetzt!

Aber nun wird ja Martin Schulz Präsident des Bundes der Vertriebenen – in der Ortsgruppe Würselen!

Dann paßt es wieder! Traumatisierte aller Altparteien, vereinigt euch beim Postengeschacher!

Seehofer, der Drehhofer, der Ankündigungsminister aus dem Süden, nun also Innenminister und Vollstrecker der Kanzlerin, der Herrschaft des Unrechts!

Nun mit unserem AfD-Programm: „null Toleranz für Straftaten und Gewalt“ und als vorrangige Aufgabe die Durchsetzung der Abmachungen zur Flüchtlingspolitik – was seit 2015 aussteht! Obergrenze!?

Ein hohes Tempo will er vorlegen, das sei „das beste Mittel, um wieder Vertrauen herzustellen“. Vor allem für die Söderbayern zur Wahl im Herbst im CSU-Freistaat!

Horst, Du hast schon so viel versprochen und nicht gehalten, daß die Bayern Deiner überdrüssig sind – nun willst Du den Rest von Deutschland veralbern – und nennst es Vertrauen!

Vertrauen wir also lieber auf den gesunden Menschenverstand der Deutschen dieses Landes, der Wähler!

Diese Wähler haben die AfD in fünf Jahren auf Augenhöhe mit einer ehemaligen Arbeiterpartei gebracht, in viele Bundesländern sind wir schon die zweitstärkste Kraft, in Sachsen, die Nummer Eins!

Mit Abschluß des Jahre 2018 werden wir in allen 16 Landtagen sitzen, als Stachel im angefressenen Speck der Altparteien –

und wenn diese Lachnummer GroKo in Berlin scheitert, werden wir unbeirrt unseren Weg bis in die Regierung fortsetzen, weil nur die AfD in der Lage ist Deutschland vor der Abschaffung des Staates und seiner Deutschen zu bewahren!

Merkel, Seehofer, Nahles machen uns täglich Mut – wir schaffen das , die Alternative für Deutschland!

Die Schattenseiten von Merkels Tafel! Tafeln im gelobten Land an Allahs Tisch, und Halal soll es auch auch sein – nicht nur in Essen.

Der stellvertretende Bremer AfD-Landesvorsitzende zum Tischlein deck dich für „Flüchtlinge“:

Unsere „neuen Mitbürger“ stürmen die Tafeln, nicht nur in Essen! Sie fordern : kein Schwein, Halal-Essen, und werden, so hört man oft, vor den „Restdeutschen“ bedient – diese erhalten dann was übrig ist! Bisher wurde das von den Verdrehungsmedien totgeschwiegen!

Nun erinnert uns Essen an Silvester in Köln 2016! Die Wirklichkeit holt uns ein.

Was der „Essener Tafel“ widerfährt, zeigt dem ärmsten Deutschen, was seit geraumer Zeit in Deutschland aus dem Ruder läuft.

Die FAZ schreibt dazu:“Der Druck, der durch Merkels „Flüchtlingspolitik entsteht, wird so lange nach unten weitergegeben, bis die Konflikte nicht mehr unter den Teppich gekehrt werden können. So kam „Köln“, so kamen die „Clans“, so kam jetzt die Tafel, und in den kosmopoliti-schen Kreisen der Republik herrscht großes Erstaunen, was sich da unten alles tut. Statt aber das eigene Weltbild zu kontrollieren, ist die Reaktion die übliche: Auch in den Tafeln, die soziale Brennpunkte bedienen, müssen „Nazis“ am Werk sein, herrscht „Ausländerhass“. So reden Sozialdemokraten wie  Frau Barley oder Karl Lauterbach, die sich nicht wundern sollten, warum die SPD in der Krise steckt.

Und weiter:

Der Fall der Essener Tafel zeigt: Angela Merkels Flüchtlings- und Einwanderungspolitik endet in vielen deutschen Stadtvierteln in Verunsicherung, Verdrängung, Verlust, Ungerechtigkeit, Abstieg, Angst“ und der Abneigung gegen alles was von Draußen ins Land kommt, möchte man hinzufügen, die Gutmenschen nennen es den Haß der Rechten!

Die Kanzlerin sagt dazu, wie die Essener Tafel es handhabt „Das ist nicht gut“ – es ist aber die deutsche Tafel, an der sich diese sog. Flüchtlinge laben. Diese haben über die Asylgesetze bereits alles zum Lebensunterhalt bekommen, freie Unterkunft, Betreuung, Krankenversicherung, und eben auch Essen und Trinken, meist durch die Auszahlung von Bargeld! Steuergeld!

Aber wer bei der Tafel „speist“ spart sich sein Asyleinkommen und kann dieses an die Clans in der Heimat überweisen – denn diese haben ja oftmals die Reise ins gelobte Land vorfinanziert, letztlich, damit auch die Familie, der Clan, folgen kann : Familienzusammenführung – und dann an die Tafel!

Die Tafeln, Deutschland ganz unten: das könnte selbstverständlich unangenehm werden, weil es die Misere der Sozial- und Flüchtlingspolitik der Alt-Volks-Parteien offenlegt, die sich gerade anschicken, eine neue Große Koalition mit aktuell unter 50% Zustimmung der Bevölkerung zu bilden. Und weil es ins Heileweltwunschbild all derjenigen nicht passt, in deren persönlichem Lebenskreis es solche Probleme nicht gibt, weil sie niemals bei der Tafel um Essen anstehen, sondern höchstens an der Supermarktkasse einmal etwas länger warten müssen.

Worin besteht also dieser „Ausländerhass“ der uns Deutschen so gern von der linken Presse unterstellt wird? In der Essener Tafel hatten sich alte Stammkunden – die Rede ist unter anderem von alleinerziehenden Müttern und Rentnern – nicht mehr sehen lassen, seitdem der Anteil ausländischer Bedürftiger von 33% in 2015 auf 75% heute in 2018 stark gestiegen war. Sie blieben nicht weg, weil sie ausländerfeindlich sind, sondern weil sie verdrängt wurden, unter anderem von robust auftretenden jungen Männern. Die Tafel, und nicht nur die in Essen wie und CSU-Dobrindt bestätigte, zog die Notbremse: Es ist also das, was auf nationaler Ebene lange Zeit wie Teufelswerk behandelt wurde: eine Verschnaufpause in der Einwanderungspolitik. Was in aller Welt ist daran „Nazi“?

Die Entscheidung wurde heftig kritisiert, die Grünen, die Linkspartei, Pro Asyl, der Sozialverband Deutschland, der Dachverband der Tafeln in Deutschland bildeten im Nu eine ganz große Koalition, im Bashing gegen eine karikative Einrichtung, Ergebnis: Gebäude und Fahrzeuge der Tafel wurden umgehend mit „Fuck Nazis“-Graffitis beschmiert. Die ANTIFA bekämpft eben jeden, der von der korrekten politischen Meinung abweicht: das ist Faschismus! Linksfaschismus!

Warum betreibt eigentlich die ANTIFA keine Tafeln, oder die Moscheenvereine – die könnten sich doch fürsorglich um ihre ach so hungenden Glaubensbrüder kümmern – alle ein bisschen Hala eben!

Denn die Tafeln haben bei dieser Politik in Deutschland Zukunft, wie der Spiegel schreibt: EU-Vergleich – Arbeitslose in Deutschland am ehesten arm! Nirgendwo in der EU ist das Risiko so hoch wie in Deutschland, als Arbeitsloser in die Armut abzurutschen. In Frankreich und Dänemark ist die Quote nur halb so hoch. Politiker fordern eine Veränderung im Sozialsystem.

Welche Politiker regieren Deutschland eigentlich seit 70 Jahren, und wie sieht es aus mit deren Verantwortung?

Alles Halal – Thomas Jürgewitz

Türkischer Honig – der nicht-so-deutsche Türke Yücel und die SPD-Waffenlobby – Mit dem Doppelpaß in den türkischen Strafraum

 

Der stellvertretende AfD-Landesvorsitzende Thomas Jürgewitz zu dem wie die WELT ihn entschuldigt „idealistischen Satiriker“ Dennis Yücel und dem grundsätzlichen „Osmanenproblem“:

Nun ist er also nach einem Jahr aus türkischer Untersuchungshaft entlassen worden, heimgekehrt mit dem Regierungsflieger in sein „geliebtes“ Deutschland, der Stern am Journalistenhimmel, der neue Guru der gutmenschelnden Medienzunft – auf direktem Wege in die Talkshows, dem Karlspreis, wie Martin Schulz, oder dem Friedensnobelpreis, wie Obama, und eben auch ganz ohne eigene Leistung!

Alice Weidel dazu: „Wenn die Medien heute berichten, der ‚deutsche Journalist‘ Deniz Yücel sei freigelassen worden, dann sind das gleich zwei Fakenews in einem Satz.“ Yücel sei „weder Journalist noch Deutscher“

Natürlich möchte niemand in einem türkischen Gefängnis sitzen! Aber wenn jemand sich nicht entscheiden will, ob er Türke oder Deutscher sein will, kann das schon passieren, wenn Erdogans rechtsradikale AKP diesen Yücel, der offensichtlich Deutschland genau so liebt wie Erdogan, als Landsmann sieht.

Pech gehabt, und eine Warnung an alle die der den Doppelpaß im türkischen Strafraum spielen!

Wie glücklich sind nun all die Gutmenschen, die sich ein Jahr lang für ihn eingesetzt haben! Und die anderen Deutschen, die Normalen, gar die Dunkeldeutschen, das Volk?

Diesen anderen Deutschen sagte dieser Doppelpaßtürke folgendes: “Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite“! Das ist natürlich keine Volksverhetzung – aber umgekehrt, wenn jemand den Deutschen durch den Türken ersetzt hätte sicherlich!

Und Yücel wäre der erste, der das angezeigt hätte! Dieser Yücel wünschte zudem in einer Zeitungskolumne Thilo Sarrazin einen Schlaganfall!

Buchautor Thilo S., den man, und das nur in Klammern, auch dann eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen darf, wenn man weiß, dass dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet wurde, und dem man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten“

Das sollte mal ein AfD-Politiker von der Köterrasse über einen Gutmenschen sagen, da wären die ganzen Slomkas aber hyperventiliert!

Alice Weidel dazu, „ein unser Land regelrecht hassender ,Journalist‘, der nicht nur einmal die Grenzen des guten Geschmacks verließ, sollte eigentlich keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen. Jemand, der Thilo Sarrazin einen zweiten Schlaganfall wünschte, damit dieser sein ‚Werk gründlicher verrichte‘, ist kein Journalist“.

Für Siggi Gabriel ist Yücel ein „Deutscher Patriot mit ausländische Wurzeln“! Für seine „Verdienste“ als Journalist bei der linksradikalen TAZ bekam Yücel bereits 2011 den linken Tucholsky-Preis für (linke) literarische Publizistik verliehen .

Nochmal Alice Weidel: Den „antideutschen Hassprediger Deniz Yücel als Journalisten zu bezeichnen, ist geradezu grotesk“.

Aber dieser tolle Journalist, dieser Haßprediger der linken Szene, der, man glaubt es kaum bei seiner Einstellung, zuletzt bei der WELT, also beim erzkonservativen Merkel-Medienverdreher SPRINGER angestellt war , ist nicht das einzige Problem, was Deutschland mit der Türkei unter Erdogan hat.

Wie viele Panzer war uns dieser Yücel wert, unserem Nochaußenminister und Waffenlobbyisten? Nun sorgt noch Erdogan dafür, daß wir diesen gescheiterten SPD-Politiker als Chefdiplomaten behalten müssen – toller Erfolg auf ganzer Linie : der Eine kommt wieder, der Andere bleibt und …….Waffen in Krisenregionen? Niemals! Wie verlogen ist eigentlich die Regierungspolitik?

Außer man muß einen linken Journalisten mit Migrationshintergrund und Doppelpaß raushauen, der durch eigene Dummheit Erdogan ins Netz gegangen ist. Dafür werden nun also mit deutschen Panzern die Kurden plattgemacht! Ein diplomatischer Erfolg der SPD, keine Frage!

Panzer und andere Güter an diese Erdo-Türken also, die uns nicht nur als Köterrasse beleidigen und die türkische Demokratie zur osmanischen Diktatur geknechtet haben!

Offensichtlich können die Türken mit Merkel und Co alles machen, „unsere“ Politiker sind da nicht nachtragend und die Rautenfrau wird den Diktator aus Ankara in Kürze empfangen, trotz aller persönlichen Beleidigungen gerade gegen Merkel! Der Türken-Adolf hat das bereits angedroht! Und sicher will er auch wieder zu „seinen“ Türken in Deutschland sprechen: Völker hört die Signale!

Dann erpreßt er Deutschland wieder mit seinen „Landsleuten“, türkische Integration ist türkische Implementierung in den deutschen Staat – man könnte auch Organverpflanzung sagen, nicht nur das Organ Ditib ist schon eingesetzt und breitet sich aus im Staatskörper, und die deutsche Politik hat es nicht gemerkt ,oder, was wahrscheinlicher ist, bewußt weggesehen!

Zum Auftakt demonstrieren die AKP und Ditib-Türken gerade in Deutschland in vielen Städten für die Unterstützung im völkerrechtswidrigen Krieg der Türken in der syrischen Region Afrin. Dabei wäre die Unterstützung vor Ort viel effektiver – und befreiend für Deutschland!

Und nun kommt der Terrorist Özdemir um die Ecke! Nein, nicht für uns der Terrorist, auch wenn wir bis heute nicht genau wissen auf welchen Ticket dieser Lufthansa-Bonus-Meilenflieger unterwegs ist?

Özdemir schwingt sich zum größten Erdogangegner auf! Glaubhaft? Grün, deutsch, staatstragend? Eher Taktik, auch weil es zum Glück für Deutschland bisher nicht zum Außenminister mit Migrationshintergrund gereicht hat!

Der größte Fehler der Adenauer-CDU war, ab 1961 Türken als Gastarbeiter ins Land geholt zu haben. Wie wir schon lange erkennen konnten, gab es einzig mit einer Gastarbeiternation Probleme in Deutschland, auch weil es eben keine homogene Nation ist.

Die nationalen Probleme, der Haß, fast der Krieg, so wie zwischen Türken und Kurden geführt wurde mitgebracht und wird hier seit Jahrzehnten ausgetragen! Und es wird immer schlimmer, AKP-Türken gegen Gülen-Türken, Graue Wölfe , türkische Rocker die sich Osmanen nennen, die Kurden mit der PKK – und dann sind da die gutintegrierten Türken die unter all diesem leiden müssen und von unserer Polizei gegen ihre (ehemaligen) Landsleute geschützt werden müssen.

Als Fazit ist festzustellen:

Die Türkei hat mit unseren Werten nichts mehr zu tun, spätestens seit Erdogan bewegt sie sich unaufhaltsam von Europa und seinen Werten fort.

Was also tun, wie können wir unser Osmanenproblem lösen?

Die Türkei ist in EU und Nato völlig fehlt am Platz, sie gehört nicht zu Europa, zur westlichen Welt. Sie will das auch gar nicht mehr, der Pascha will zurück zum osmanischen Reich – lassen wir ihn, solange er sich auf Asien beschränkt.

Aber auch die Erdogan-Jünger in Deutschland und Europa sollten zu ihrem Führer zurückkehren, in das gelobte Land in Kleinasien. Und auch die Kurden sollen in Kurdistan für ihre Freiheit kämpfen – Kurdistan in Deutschland wollen wir nicht.

All das ist auch notwendig, damit die seit langem bei uns gut integrierten türkischstämmigen ohne Kopftuch endlich befreit sein können von innertürkischen Konflikten auf deutschem Boden, denn diese Menschen sind tatsächlich für uns eine Bereicherung, wenn sie unsere Leitkultur angenommen haben und dieses als Fortschritt in ihrem Leben sehen.

Und was machen wir dann mit unsere Gutmenschenjournalisten, diesen Superslomkas, wenn sie mit dem Yüceljubel fertig sind?

Wir empfehlen : Urlaub in der Türkei, und bleibt bitte recht lange in diesem sonnigen Land! Ändert gerne dort die Verhältnisse, verschont uns mit eurer bunten Vielfalt, uns reicht schwarz-rot-gold – Blau steht uns auch gut!

„Merkel hat fertig – eine politische Hülle mit Raute in Pastellfarben!

Der stellvertretende Bremer AfD-Landesvorsitzende Thomas Jürgewitz zur Merkeldämmerung : Kanzlerdemenz!

Merkel hat fertig – eine politische Hülle mit Raute in Pastellfarben!

Merkel droht dem deutschen Volke mit weiteren vier Jahren der Herrschaft des Unrechts! Macron ist über das Ergebnis der Fusionsverhandlungen von CDU und SPD begeistert – in Deutschland außer Merkel offensichtlich kaum jemand!

Der frühere Unionsfraktionsvorsitzende Friedrich Merz (CDU) sagt dazu: „Wenn die CDU diese Demütigung auch noch hinnimmt, dann hat sie sich selbst aufgegeben.“

Die CDU hat sich von den Roten erpressen lassen und mit ihren fünf Ministern nur noch zweitklassige Ämter für Wirtschaft, Verteidigung, Landwirtschaft, Gesundheit und Bildung rausgehandelt. Merkel dazu: „Daraus kann man Politik machen.“

Es fragt sich aber: Welche Politik soll das sein, da die SPD die Kernministerien erpreßt hat, der gesamte Koalitionsvertrag eine SPD- Handschrift trägt, und man inzwischen auf vielen Politikfeldern gar nicht mehr weiß, wofür die Union eigentlich inhaltlich steht? Und nun das Postengeschacher in dieser Bauernpartei, in dem sich die inhaltliche Misere gerade dieser Merkel-CDU ausdrückt.

Der CDU-Abgeordneten Olav Gutting sagt dazu:„Puuuh! Wir haben wenigstens noch das Kanzleramt“

Genau, und einzig darum geht es Merkel und ihren Einflüsterern um Altmaier in der CDU: Und wenn es doch noch am Votum der SPD-Mitglieder scheitert? Dann ginge Angela Merkel zum Bundespräsidenten, der müsste dann ja jemanden für die Kanzlerschaft vorschlagen meint Merkel und – „dann stünde ich zur Verfügung“, sagt die Rautenfrau.

Für die Kanzlerschaft wähnt sie sich in einer historischen – quasi königlichen Mission, Angela Merkel opfert dafür gerade sogar ihre eigene Partei. Das Land, Deutschland hat die Regentin ja bereits geopfert!

Sie klammert sich aber weiter an die Macht und will nun ihre CDU-Minister verjüngen – indem auch unter 60-jährige eine Chance auf ein Ministeramt erhalten sollen!

Meint sie die Leute in Altersteilzeit, oder gar noch jünger? Wo ist der Kurz-Macron der CDU? Fehlanzeige!

Kanzler-Demenz hatten schon ihre Vorgänger Adenauer und Kohl, ihre Zeit war lange schon abgelaufen. Weil Kohl sein Ende nicht wahrhaben wollte, sich für unersetzlich hielt, hatte Merkel ihn weggeputscht.

Oder sind es ihre Ost-Vorbilder Ulbricht und Honnecker, die auch bis zuletzt das Lied der politischen Lethargie auf den Kommunismus sangen? Es ist ja bis heute nicht geklärt, wie nah sich die FDJ-Führerin Angela und der FDJ-Chef Erich eigentlich waren, und welche Politik Merkel in der CDU heute – für wen – macht? DDR-Light?

Merkel steht also für vier weitere Schadensjahre in der Schadensklasse XXL zur Verfügung……blüh zum Wohle deutsches Vaterland!!

Und dann mit den Figuren Altmaier, der in der Pfalz gescheiterten Weinkönigin, der runtergewirtschafteten Verteidigungsministerin ohne Schiffe und Panzer, Hermann G. als Bildungsminister, wo die Bildung nicht nur im Argen sondern die Hoheit bei den Ländern liegt, und einer unbekannten Gesundheitsministerin Widmann-Mauz!

Oh Graus! Das letzte Aufgebot der ehemaligen über 40%-Partei!

Oder muß die Raute nochmals umgestellt werden? Keine Mittel-Ostdeutschen dabei, und Jens Spahn fehlt, der CDU-Messias, der wahrscheinlich das gleiche Verfallsdatum haben wird wie der Heroen vom Guttenberg?

Eine Revolution wird die vierte Kanzlerschaft der Dame aus Wolgast mit Sicherheit nicht werden, das Programm und das Personal der CDU wird sie in dreieinhalb Jahren dorthin bringen, wo die SPD schon seit Jahren ist : mit unter 20% auf den politischen Friedhof. Sterbliche Überreste in einer rautigen, pastellfarbenen Hülle einer ehemaligen Volkspartei – wie die SPD, ohne Volk!

WIR sind das Volk: die Alternative für Deutschland – Made in Germany – Made for Germany!“

Und darauf einen Dujardin Martin! Der kollektive Nervenzusammenbruch der SPD

 

Der stellvertretende Bremer AfD-Landesvorsitzende Thomas Jürgewitz kommentiert den Abgesang auf den Heiligen Martin aus Würselen:

 

Das Schulz-Jahr der Sozis ist zu Ende, am 19.3.2017 mit 100% gewählt, am 9.Februar 2018 vom Heckenschützen Gabriel endgültig erledigt! Zwei Rücktritte eines Schulzen in wenigen Stunden! Null, Aus, Ende! Dujardin hat immerhin 38%!

 

Allerdings war es der letzte Dienst, den Gabriel seinen Sozis noch erweisen konnte – aber irgendwie befreiend, für uns alle in Deutschland, der Schulz-Zug ist endgültig auf dem Abstellgleis in Würselen! Gut auch für Würselen, es wird kein Wallfahrtsort für Heilige der SPD.

 

Danke an Siggi, denn dieser Euro-Schulz als Außenminister wäre für Deutschland die größte Katastrophe seit dem 2.Weltkrieg gewesen! Die Eliminierung, die Entstaatlichung und Umvolkung Deutschlands hätte in Schulz umgehend ihren letzten Vollstecker gefunden!

 

„Der Mann mit den Haaren im Gesicht“ (S.Gabriel) aus dem Euro-Dorf Brüssel war von Anfang an völlig überfordert mit „deutscher“ Politik, er hat weder verstanden, wie Deutschland, noch seine SPD-Wähler ticken!

 

Die SPD hat ein Glaubwürdigkeitsproblem, nicht erst seit Schulz, und ein Personalproblem seit Jahrzehnten!

 

Wir erinnern uns „gerne“ an Scharping, Beck, Platzek, Müntefering und Gabriel: unfähige, peinliche Figuren die alle zum Niedergang der SPD beigetragen haben. Und selbst der hochgejubelte Willi Brandt wäre heute aufgrund seiner Alkohol- und Frauenexzesse nicht ministrabel! In Depressionen und Lethargie agierte und regierte eben nicht nur Willi Brandt, schon dieser badete gerne lau (Herbert Wehner)!

 

Schulz nun  hat sich seit Januar zur Geisel seiner eigenen Person gemacht. Wer kategorisch etwas ausschließt, kann nie dahinter zurück ohne seine Glaubwürdigkeit ganz zu verlieren. Das ist Schulz in eindrucksvoller Weise gelungen. Darum war schon im Januar 2017 klar, daß dieser Schulz scheitern wird, denn daß er Kanzler würde war so wenig wahrscheinlich wie Marsmenschen mit SPD-Parteibuch!

 

Schulz hat auch die SPD zur Geisel ihrer eigenen Mitglieder gemacht! Das Ergebnis ist nun nicht der Mitgliederentscheid, sondern der Mitleidsentscheid der Basis für ihre Partei, denn wenn dieser Mitleidsentscheid scheitert, scheitert…….nicht Deutschland, aber die SPD endgültig, sie wird im politischen Kosmos verglühen wie ihre europäischen Schwesterparteien!

 

Und nun nach dem kollektiven Nervenzusammenbruch der SPD deren letztes Aufgebot: G20-Scholz, Propagandaminister Maas gar als Außenminister, Barbara H., die in arabischen Ausland als Mann gesehen wurde, und …….wen haben die Sozis da noch? Richtig Pipi Ba-Nahles, die nun schreiend-vulgär ohne jedes Niveau die Arbeiterpartei ohne Arbeiter führen will!

 

Wenn es quietscht muß geölt werden! Wenn es aber einen Kolbenfresse gegeben hat, ist es meist nicht mehr wirtschaftlich einen neuen Motor einzubauen, was die SPD mit diversen neuen Parteivorsitzmotoren bewiesen hat. Da hilft nur ein neues Auto, ergo, eine neue Partei – gut, daß es diese mit der AfD schon gibt!

 

Schulz: „Die SPD scheue keine Neuwahlen“! Ja, das wärs, Deutschland wartet drauf, eine Regierung , eine Parlament ohne Versorgungsposten für die Sozis, den letzten aber bekommt Martin Schulz ehrenhalber : er wird Präsident des Bundes der Vertriebenen!“

 

 

Die Hafenarbeiter sind sauer! Die AfD kritisiert den Streit der Arbeitnehmervertreter und fragt nach der Position des letzten Hafenarbeiters der SPD!

PRESSEERKLÄRUNG   6/18                                                    29.Januar 2018

zu: BLG-Betriebsrat rüffelt Verdi

 

Die Hafenarbeiter sind sauer! Die AfD kritisiert den Streit der Arbeitnehmervertreter und fragt nach der Position des letzten Hafenarbeiters der SPD!

 

Der stellvertretende  AfD-Landesvorsitzende Thomas Jürgewitz fordert alle Arbeitnehmervertreter von Verdi, der BLG und des GHB auf, gemeinsam gegen prekäre Tarifverträge zu kämpfen und Abstand von der tarif- und gesetzwidrigen Mogelpackung von Sechsstundenverträgen ohne Pause zu nehmen!

 

Die AfD erwartet von den Betriebsräten, daß die Interessen aller Arbeitnehmer im Hafen gewahrt werden und diese nicht unter dem Mantel einer „familienfreundlichen“ Beschäftigung gegeneinander durch die Aushebelung von Tarifverträgen ausgespielt werden.

 

„Soziale Gerechtigkeit, auch von Teilzeitbeschäftigten“, so Jürgewitz, „geht anders!“

 

Thomas Jürgewitz findet es sehr bedenklich, daß einige Betriebs-räte zu Lasten aller  Hafenarbeiter mit der Geschäftsführung der BLG tarifwidrige Vereinbarungen auskungeln, und es erstaunt den stellvertretenden AfD-Landesvorsitzenden um so mehr, daß der selbsternannte letzte Hafenarbeiter der SPD, der Bundestags-abgeordnete Uwe Schmidt, sich hier nicht wie sonst üblich in der Öffentlichkeit medienwirksam positioniert und nicht einmal als Betriebsratsvorsitzender „seinen“ GHB schützen will!

 

„Liegt es vielleicht daran“ fragt Thomas Jürgewitz, „daß Herr Schmidt demnächst als gutdotierter Aufsichtsrat mit den Herren des Vorstandes der BLG – und den Betriebsräten der BLG – an einem Tisch sitzen will?“

 

„So geht Arbeitnehmervertretung bei der SPD heute“ resümiert Thomas Jürgewitz zu Anspruch und Wirklichkeit der sozialen Gerechtigkeit einer ehemaligen Arbeiterpartei!

PRESSEERKLÄRUNG 5/18 23. Januar 2018 Die Alternative für Deutschland zum Ende der SPD (Sondierungsgespräche)

PRESSEERKLÄRUNG   5/18                                                      23. Januar 2018

 

 

Die  Alternative für Deutschland zum Ende der SPD (Sondierungsgespräche)

 

Der stellvertretendes Bremer AfD-Landesvorsitzende Thomas Jürgewitz zum Ende der SPD (- Sondierungsgespräche) als Realsatire:

 

„Die  Schrei-Pöbel-Dysfunktion, kurz SPD, der Andrea Ba-Nahles wird zum Abgesang auf Martin Schulz-Würselen und ist Ausdruck der Vollverzwergung einer ehemaligen Volkspartei – und ein Schneewittchen der SPD stelle man sich wahrscheinlich auch anders vor…. lieblicher, graziler“, so der AfD-Politiker.

„Die Schreirede der Ba-Nahles vom Wochenende in Bonn bringt die SPD laut der neuesten FORSA-Umfrage noch auf 17%“, stellt Thomas Jürgewitz fest, das Projekt 18% der AfD nähert sich in Riesenschritten seiner Vollendung!

„Das paßt“, so Jürgewitz, „denn auch der Mann aus Würselen, der sich gerade noch Parteivorsitzender nennen darf, rutscht immer weiter ab: von 100% im Januar 2017  auf  59,2% im Dezember 2017 und steht nun im Januar 2018 bei 56,5% – da hilft auch kein schreiender Herzschrittmacher!“

„Wer gibt noch einen Pfifferling auf diesen GröFaZ der SPD der seit Januar 2017 im Blitzkrieg die Kanzlerschaft erobern wollte und nun als Bettvorleger der Rautenfrau aus Wolgast landete“, fragt der stellvertretende Landesvorsitzende?

Jakob Augstein schreibt dazu am 23.1.18 im SPIEGEL:

„Das Ja zur Großen Koalition war ein Nein zur Zukunft der SPD. Die deutsche Sozialdemokratie hat fertig. Früher war sie die Volkspartei des kleinen Mannes. Den Platz wird die AfD einnehmen.

Vor ihrem Sonderparteitag stand die Partei am Abgrund. Nun ist sie einen Schritt weiter.“

Augstein weiter:

„Man muss sich einmal die Reden der beiden SPD-Protagonisten anhören! Die Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles und der Parteichef Martin Schulz haben, ohne es überhaupt zu merken, die ganze hoffnungslose Orientierungslosigkeit der SPD entlarvt.“

Schulz-Würselen sagte: „Andrea, du hast gekämpft wie eine Löwin.“  Sie hat aber vor allem geschrien. Sie hat die Delegierten dauerbebrüllt!

Schulz-Würselen weiter „Gestern hat mich Macron angerufen!“, und Macron wünsche sich sehr, dass die SPD in eine Große Koalition gehe!

Der ehemals Heilige Martin der SPD bemerkte gar nicht, wie absurd gerade diese gut gemeinten Ratschläge waren: In Frankreich ist die Sozialdemokratie mehr oder weniger ausgelöscht. Und gerade Macron hat dazu ganz wesentlich beigetragen.

„Wenn Macron anruft, sollte Schulz entsetzt auflegen: Von den Franzosen lernen heißt für die Sozialdemokratie sterben lernen“ so Augsteins Fazit.

Thomas Jürgewitz folgert daraus:

„Und nun also Ba-Nahles für die Sozis, nachdem der Fixstern Schulz-Würselen innerhalb weniger Monate erloschen ist! Ba-Nahles kennt sich aus, die vermeintliche Hoffnungsträgerin ist eine Person, die über die Jahre immer wieder in Hinterzimmern gekungelt hat. Ba-Nahles war – bisher – am Sturz von gleich drei SPD -Parteivorsitzenden beteiligt: Rudolf Scharping, Gerhard Schröder und Franz Müntefering.“

„Die SPD wird gebraucht. Bätschi… Und das wird ganz schön teuer. Bätschi.“ Und wir werden dann „ordentlich auf die Fresse“ bekommen.

„Ja, es wird in jedem Fall teuer,so überlegt Thomas Jürgewitz, „wenn die Dame mit ihrer Schrei-Pöbel-Dysfunktion (SPD), die in der typischen SPD-Karriere selber nie gearbeitet hat, nach ihrem Politologie-Studium Deutschland führen wird! Einen Führer ohne Führerschein hatten wir aber schon einmal! Aber keinen mit Fäkal-Sprache!“

„Ba-Nahles wird ja auch der Kanzlerin immer ähnlicher…schon optisch…man hat wohl nicht nur den gleichen Schneider oder Stilberater!

Was lief also schief bei ihrer Antiaggressionstherapie“ fragt sich Thomas Jürgewitz?

„Ba-Nahles hatte es ja schon einmal im Bundestag mit der Singtherapie probiert und laut geträllert “ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt“ – ob sie dabei lange Pippi-Strümpfe trug ist allerdings nicht überliefert!

Dann fiel sie wieder zurück ins Schreien und Beschimpfen von „professoralen Sesselfurzern“  und dem Bedrohen mit  Schlägen in die Fresse!

Das sollten sich einmal AfD-Politiker erlauben, da gäb es aber von der Presse welche…..“ faßt Jürgewitz zusammen.

„Zur Sache Andrea-Pippi  Ba-Nahles:

Apropos Arbeit : Diese ehemalige Arbeitsministerin war dann doch tatsächlich einmal für ein Jahr bei der IG-Metall beschäftigt – als sie leider einmal kein Bundestags-mandat hatte, wurde sie bei den Arbeitsgenossen geparkt. Sie hat zwar nach ihrem Studium nie gearbeitet, aber die (Weich-)Metaller nehmen offensichtlich jeden zeitweilig gescheiterten Hardcore-Genossen – warten wir es ab, ob es schon das letzte Mal war, daß auch Ba-Nahles vor dem politischen Tod gerettet werden mußte? Sie ist ja erst 47 Jahre, da könnte uns noch einiges an Schrei-Pöbel-Dysfunktionen (SPD) bevorstehen, was einer (Arbeits-)Therapie bei einer Gewerkschaft bedürfen könnte!

Und links? Ba-Nahles ist sie in keiner Weise mehr links. Sie hat nur noch ihre Karriere in Kopf „und Fresse“ und setzt sich dafür auch über alles und jeden hinweg. Die Jusos, ihre Jusos, denen sie ihren Aufstieg bei den Sozis zu verdanken hat, watscht sie einfach ab.“Bätschi“! Stattdessen ist sie – man staune – in der CDU beliebter als in ihrer eigenen Partei und sie mauschelt gern mit dem konservativen Seeheimer Kreis – wenn’s der Karriere dient,

Ba-Nahles eben, gerüttelt, geschüttelt, geschrien!

Und sie macht sich ihre Welt, so wie es ihr gefällt“!

Ein übles Süppchen im Kopf eines rotgrünen Autors….

Ein an die Straßenbahnhaltestelle geschmiertes Hakenkreuz.

Empörung. Medialer Aufruhr. Wertung als rechte Straftat, statistisch zu nutzen.

 

Schwerste Sachbeschädigungen, Vernichtung von Werten, Belastung der Versichertengemeinschaft, Bedrohung und Verlust der körperlichen Unversehrtheit anders Denkender.

Alles mit Ansage und Bekenntnis seitens linker Chaoten.

Mit der billigenden Inkaufnahme der möglichen Vernichtung des Lebens eines jungen Familienvaters erreicht das alles eine neue Dimension.

 

So lange die öffentliche Empörung, der Aufschrei der Medienvertreter, die vorbehaltlose und eindeutige Verurteilung aus den Reihen der Politik ausbleiben und die AfD die einzige gesellschaftliche Kraft ist, die sich diesen Verwerfungen und dem flächendeckenden Verlust der (politischen) Moral kompromißlos entgegenstellt, ist es nur konsequent und begrüßenswert, mit der Auslobung einer weiteren Belohnung zur Aufklärung dieser widerwärtigen Straftaten beizutragen.

 

Herr Michel hingegen, läßt nicht nur die Gelegenheit verstreichen, seinen Kommentar als eindeutiges Bekenntnis zur Demokratie und den Werten, die diese Gesellschaft zusammenhalten, abzufassen, nein, er ist sich nicht zu schade, sich zum Büttel der linken Straftäter zu machen, in dem er infame Unterstellungen konstruiert, mit der Zielsetzung, die AfD möglichst auf die gleiche Stufe mit linken Gewalttätern und potenziellen Mördern zu stellen. Die parallele Handlungsweise zur Staatsanwaltschaft ist als niedrigschwelliges Angebot für Ausstiegswillige oder Personen aus dem Täterumfeld mit Restgewissen gemeint. Genau so wurde es auch begründet, nachzulesen im Bericht auf Seite 8 der gleichen Ausgabe. Wie meint Herr M. eigentlich seine Behauptung, die AfD habe die eine oder andere „Glatze“ bei Parteiveranstaltungen eingesetzt, belegen zu können? Einzig der Wunsch, die Schmuddelecke für die AfD wieder ganz weit auf zu machen, war wohl der Hintergrund für diese verlogene Konstruktion.

Ein jeder möge seine Meinung haben und vertreten. Aber bitte sachlich und ohne Unterstellungen und Diffamierungen.

 

 

Frank Magnitz, MdB

Deutscher Bundestag

Platz der Republik 1

11011 Berlin

 

Quelle: Weser Kurier vom 15.01.2018, Seite 8, Autor: Herr Michel

1 2 3 5